Mit Supraleitern gegen die Verlusenergie: München stärkt das städtische Stromnetz

Die Summe der Verluste im Stromnetz von München sind gewaltig: 228 Millionen Kilowattstunden gehen der Stadt pro Jahr verloren. Das ist eine Menge, mit der sich etwa 63.000 Dreipersonenhaushalte versorgen ließen, ungefähr der achte Teil der gesamten Münchner Einwohner. Das Thema der Verlustenergie betrifft jedoch nicht nur die bayerische Landeshauptstadt, denn eine gewisse Menge an„Mit Supraleitern gegen die Verlusenergie: München stärkt das städtische Stromnetz“ weiterlesen

Größte Anlage zur Wasserstoff-Elektrolyse entsteht im Hamburger Hafen

Im Norden Deutschlands wird meist deutlich mehr Windstrom produziert als tatsächlich vor Ort verbraucht werden kann. Daher wird nach neuen Möglichkeiten für Speicheranlagen im großen Stil geforscht. Eine dieser technischen Möglichkeiten stellt die Wasserstoff-Elektrolyse dar. Bei ihr werden Erneuerbare Energien dazu verwendet, Wasser in seine Bestandteile Wasserstoff und Sauerstoff aufzuspalten. Das hat einige Vorteile, denn„Größte Anlage zur Wasserstoff-Elektrolyse entsteht im Hamburger Hafen“ weiterlesen

Autos mit Solarantrieb? Ein unsichtbares Modul auf dem Dach könnte helfen

Schon lange ist der Gedanke, dass man auch PKWs mit Solarenergie antreiben könnte, ein utopisches Szenario für den Kampf gegen den Klimawandel. In diesem Fall ist es ein Unternehmen aus den Niederlanden, Lightyear, das mit der Hilfe von Solarantrieb ein Elektro-Auto bauen möchte, dass die bisherigen Schwierigkeiten der Reichweite löst. Problem war dabei bisher, dass„Autos mit Solarantrieb? Ein unsichtbares Modul auf dem Dach könnte helfen“ weiterlesen

Stau im Weltraum: Die Situation mit den Satelliten erfordert neue Regeln

Seitdem die Sowjetunion das erste Mal einen Satelliten in das Weltraum geschossen hat, hat sich die Dichte an moderner Technologie im All mit jedem Jahr verstärkt. Heute sind es nicht mehr einzelne Satelliten, die die Erde umkreisen, sondern tausende einzelne Sonden von unterschiedlichen Unternehmen und staatlichen Stellen. Schon seit Jahren warnen Experten davor, dass der„Stau im Weltraum: Die Situation mit den Satelliten erfordert neue Regeln“ weiterlesen

Neuer Prototyp für Weltraum-Rakete: Kommen wir dem Mars jetzt näher?

Die Reise zum Mars ist der neue Traum der Menschheit. Er mag nicht mit dem gleichen weltweiten Enthusiasmus verfolgt werden wie das Betreten des Mondes, aber überall auf der Welt arbeiten Experten daran, diese Reise möglich zu machen. Allen voran sind es Elon Musk und sein Unternehmen SpaceX, die in diesem Bereich in den letzten„Neuer Prototyp für Weltraum-Rakete: Kommen wir dem Mars jetzt näher?“ weiterlesen

Magnus-Effekt: Fähre mit Rotorsegel

Den Magnus-Effekt hat der deutsche Physiker Heinrich Gustav Magnus (1802 – 1870) erstmals exakt beschrieben (entdeckt wurde er schon früher). Er beschreibt die Querkraftwirkung eines rotierenden runden Körpers (Kugel oder Zylinder) in einer Strömung. Diesen Effekt nutzt man nun für moderne Rotorsegel. Neuerfindung des Segels? Das Rotorsegel ist zwar prinzipiell eine Neuentwicklung der finnischen Firma„Magnus-Effekt: Fähre mit Rotorsegel“ weiterlesen

Forscher sprechen sich für schwimmende Solarmodule auf Stauseen aus

Die neuen Kombi-Kraftwerke im Überblick Die größte Gemeinsamkeit von Wasserkraft und Solarenergie besteht darin, dass beide Technologien zu den Erneuerbaren Energien zählen. Einen ganz neuen symbiotischen Ansatz sieht hier der in Finnland arbeitende Forscher Javier Farfan aus Mexiko. Er macht sich für ein neues Konzept stark, bei dem schwimmende Solarmodule auf schon bestehende Stauseen verlegt„Forscher sprechen sich für schwimmende Solarmodule auf Stauseen aus“ weiterlesen

CO2-freie Flüge in 20 Jahren

Das Wort „Flugscham“ ist in aller Munde. Die Deutschen sorgen sich um die schlechte Klimabilanz, die die Flugreisen aufweisen und stehen den Managern von Airlines und Flughäfen sehr kritisch gegenüber. Doch ist diese ganze Aufregung vielleicht etwas übertrieben? Gerade Inlandsflüge werden sehr häufig kontrovers diskutiert, dabei machen sie gerade einmal 0,3 % des gesamten CO2-Ausstoßes„CO2-freie Flüge in 20 Jahren“ weiterlesen

Kann die Bahn bestehende Funklöcher mit Glasfaserkabeln am Schienennetz füllen?

Die Etablierung des kostenlosen WLAN in allen Fernverkehrszügen der Deutschen Bahn wirkte sich spürbar negativ auf die Verkaufszahlen von Zeitschriften an Bahnhofskiosken und -buchhandlungen. Viele Reisende verlassen sich also gerne auf das Vorhandensein des WLANs. Doch auf der Fahrt werden die Erwartungen leider immer wieder enttäuscht, denn gerade in den ländlichen Gebieten ist die Funkverbindung„Kann die Bahn bestehende Funklöcher mit Glasfaserkabeln am Schienennetz füllen?“ weiterlesen

Hitzeschild für Turbinenschaufeln bewirkt niedrigeren Kerosinverbrauch im Flugzeugbau

Eine Entwicklung des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden beschäftigt sich mit dem Kerosinverbrauch von Flugzeugen. Dieser könne signifikant gesenkt werden, so eine Forschergruppe unter der Leitung von Maria Manuel Barbosa. Ein Hitzeschild konnte entwickelt werden, der über dei Schaufeln der Turbinen angebracht wird. Dadurch halten die Turbinen einer Verbrennungstemperatur stand, die mehr„Hitzeschild für Turbinenschaufeln bewirkt niedrigeren Kerosinverbrauch im Flugzeugbau“ weiterlesen