McKinsey Studie: Blackouts in Deutschland werden wahrscheinlicher

Die Energiewende bleibt eines der wichtigsten Themen unserer Zeit. Sie bestimmt die politische Agenda und wird wöchentlich mit den Fridays for Future Protesten ins öffentliche Bewusstsein gerufen. Die Energiewende sollte hier Abhilfe schaffen und die Stromversorgung von Kohle, Öl und Gas auf Sonne, Wind und Wasser umstellen. Nach neuesten Ergebnissen einer McKinsey Studie werden diese„McKinsey Studie: Blackouts in Deutschland werden wahrscheinlicher“ weiterlesen

Paris setzt auf schwebende Wassertaxis

Schwebende Taxis? Zukunftsvision kann in Paris schon bald Realität sein Paris hat, wie eigentlich jede europäische Metropole, massive Probleme mit dem Verkehr. Während die Straßen im Lärm, Stau und der Verschmutzung ersticken, braucht es gleichzeitig einen guten öffentlichen Nahverkehr als eine ernsthafte Alternative. Das gilt für Einheimische wie auch für Touristen. Daher wurden in der„Paris setzt auf schwebende Wassertaxis“ weiterlesen

Die drei Gründe, warum VW-Chef Diess nicht an das Wasserstoffauto glaubt

Schon deutlich besser war sie in den letzten Jahren, die Stimmung auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA). Die Branche kämpft nicht nur mit der nachlassenden Konjunktur, sondern auch mit einem riesigen technologischen Umbruch. Das Ende des klassischen Verbrennungsmotors steht an. Dass es sich bei dieser Behauptung um eine zu akzeptierende Tatsache handelt, darin sind sich die„Die drei Gründe, warum VW-Chef Diess nicht an das Wasserstoffauto glaubt“ weiterlesen

Mit Supraleitern gegen die Verlusenergie: München stärkt das städtische Stromnetz

Die Summe der Verluste im Stromnetz von München sind gewaltig: 228 Millionen Kilowattstunden gehen der Stadt pro Jahr verloren. Das ist eine Menge, mit der sich etwa 63.000 Dreipersonenhaushalte versorgen ließen, ungefähr der achte Teil der gesamten Münchner Einwohner. Das Thema der Verlustenergie betrifft jedoch nicht nur die bayerische Landeshauptstadt, denn eine gewisse Menge an„Mit Supraleitern gegen die Verlusenergie: München stärkt das städtische Stromnetz“ weiterlesen

Größte Anlage zur Wasserstoff-Elektrolyse entsteht im Hamburger Hafen

Im Norden Deutschlands wird meist deutlich mehr Windstrom produziert als tatsächlich vor Ort verbraucht werden kann. Daher wird nach neuen Möglichkeiten für Speicheranlagen im großen Stil geforscht. Eine dieser technischen Möglichkeiten stellt die Wasserstoff-Elektrolyse dar. Bei ihr werden Erneuerbare Energien dazu verwendet, Wasser in seine Bestandteile Wasserstoff und Sauerstoff aufzuspalten. Das hat einige Vorteile, denn„Größte Anlage zur Wasserstoff-Elektrolyse entsteht im Hamburger Hafen“ weiterlesen

Autos mit Solarantrieb? Ein unsichtbares Modul auf dem Dach könnte helfen

Schon lange ist der Gedanke, dass man auch PKWs mit Solarenergie antreiben könnte, ein utopisches Szenario für den Kampf gegen den Klimawandel. In diesem Fall ist es ein Unternehmen aus den Niederlanden, Lightyear, das mit der Hilfe von Solarantrieb ein Elektro-Auto bauen möchte, dass die bisherigen Schwierigkeiten der Reichweite löst. Problem war dabei bisher, dass„Autos mit Solarantrieb? Ein unsichtbares Modul auf dem Dach könnte helfen“ weiterlesen

Magnus-Effekt: Fähre mit Rotorsegel

Den Magnus-Effekt hat der deutsche Physiker Heinrich Gustav Magnus (1802 – 1870) erstmals exakt beschrieben (entdeckt wurde er schon früher). Er beschreibt die Querkraftwirkung eines rotierenden runden Körpers (Kugel oder Zylinder) in einer Strömung. Diesen Effekt nutzt man nun für moderne Rotorsegel. Neuerfindung des Segels? Das Rotorsegel ist zwar prinzipiell eine Neuentwicklung der finnischen Firma„Magnus-Effekt: Fähre mit Rotorsegel“ weiterlesen

Forscher sprechen sich für schwimmende Solarmodule auf Stauseen aus

Die neuen Kombi-Kraftwerke im Überblick Die größte Gemeinsamkeit von Wasserkraft und Solarenergie besteht darin, dass beide Technologien zu den Erneuerbaren Energien zählen. Einen ganz neuen symbiotischen Ansatz sieht hier der in Finnland arbeitende Forscher Javier Farfan aus Mexiko. Er macht sich für ein neues Konzept stark, bei dem schwimmende Solarmodule auf schon bestehende Stauseen verlegt„Forscher sprechen sich für schwimmende Solarmodule auf Stauseen aus“ weiterlesen

CO2-freie Flüge in 20 Jahren

Das Wort „Flugscham“ ist in aller Munde. Die Deutschen sorgen sich um die schlechte Klimabilanz, die die Flugreisen aufweisen und stehen den Managern von Airlines und Flughäfen sehr kritisch gegenüber. Doch ist diese ganze Aufregung vielleicht etwas übertrieben? Gerade Inlandsflüge werden sehr häufig kontrovers diskutiert, dabei machen sie gerade einmal 0,3 % des gesamten CO2-Ausstoßes„CO2-freie Flüge in 20 Jahren“ weiterlesen

Kann die Bahn bestehende Funklöcher mit Glasfaserkabeln am Schienennetz füllen?

Die Etablierung des kostenlosen WLAN in allen Fernverkehrszügen der Deutschen Bahn wirkte sich spürbar negativ auf die Verkaufszahlen von Zeitschriften an Bahnhofskiosken und -buchhandlungen. Viele Reisende verlassen sich also gerne auf das Vorhandensein des WLANs. Doch auf der Fahrt werden die Erwartungen leider immer wieder enttäuscht, denn gerade in den ländlichen Gebieten ist die Funkverbindung„Kann die Bahn bestehende Funklöcher mit Glasfaserkabeln am Schienennetz füllen?“ weiterlesen